Geschichte

ausdrücken
Das Fleischkombinat „Veles“ führt seine Geschichte seit Herbst 1995. Eben damals haben die Brüder Alexandr und Dmitry Iltiakovs mit ihrem Armeefreund Dmitry Kashirin eine kleine und alte Metzgerei im Dorf Chastoozerye gemietet. Die Fläche des zukünftigen Betriebs war damals nur 27 x 13 Meter. Vier Mitarbeiter, die Gründer inklusive, haben ihre erste Wurst ohne jene Anlagen produziert. Die Menge von den hergestellten Produkten war knapp eine Duzend Kilo pro Tag.

1997 wurde diese alte Metzgerei zum Eigentum der Unternehmer. In demselben Jahr begann man mit dem Ausbau des Werkes, die Fläche des Betriebs wurde fast 4000 m², die Produktionsmengen wuchsen auch. Der schnelle Erfolg wurde auch belohnt: in demselben Jahr bekamen die Gründer von dem neugebackenen Betrieb eine Urkunde für die Beste Fleischprodukte im Rahmen der Messe „Unternehmer von Zauralye“

6 Jahre lang hatte der Betrieb einen anspruchslosen Namen „CWF“ (Chastoozeryer Wurstfabrik). 2001 fand er aber einen neuen Namen – „VELES“, zu Ehre einem slawischen Gott der Fülle und Fruchtbarkeit, des materiellen Wohlergehens und Viehgönners. Den Firmennamen haben die Gründer nicht zufällig ausgewählt: die Herstellung von hochqualitativen Produkten wurde zur Hauptmission des Betriebes.
2015 wurde der Betrieb 20 Jahre alt. Während dieser Zeit gestaltete sich die kleine Zelle von der gemieteten Metzgerei in einen großen fleischverarbeitenden Betrieb um. Die heutige Fläche des Betriebs überschreitet 8 Tausend Quadratmeter. Heute ist „Veles“ ein moderner Betrieb, der den strengsten internationalen Standarten bedingt ist. Der Betrieb ist fast aus nichts im freien Feld, im Krähwinkel vom Kurganer Gebiet gewaschen. Viele Gäste kommen nach Chastoozerye: bekannte Politiker, Ausländer, Geschäftskonkurrenten um sich dieses Wunder-Unternehmen anzusehen.


Entstehung, Entwicklung und Erfolg von „Veles“

1995

– am 18. September bekommen Aleksandr und Dmitrii Iltiakovs und Dmitry Kashirin eine Unternehmerurkunde für Produktion und Verkauf von Wurst- und Fischwaren. Dieses Datum ist zum Gründungsdatum des Betriebs „Veles“ geworden;

- während der ersten 1,5 Monate verkauft man 2 Tausend Kilogramm von Halbdauerwurst und 2,5 Tausend Kilogramm von Fisch.


1996

– die konsequente Entwicklung des Betriebs geht vor, man kauft erste LKWs: GAZEL und KAMAZ;

- man installiert die ersten Kühlräume.

1997

– man schafft sich die ersten Technologien für die Herstellung der neuen Würste und produziert die erste Brühwurst - «Liubitelskaia»;

- die erste bedeutende Belohnung: auf der Messe „Unternehmertum von Zauralye-97“ wird die Chastoozeryer Wurstfabrik mit dem Diplom für beste Fleischprodukte belohnt.

1998

- man beginnt die Würstchen zu produzieren;

- der erste Wurstfüller und der erste Fleischtumbler werden installiert;

- man beginnt den Zukauf von Gewürzen direkt in Moskau zu machen;

- die Besitzer von der Firma „Veles“ legen die Aufnahmeprüfungen an der Moskauer Staatlichen Universität, der Fakultät von angewandter Biotechnologie ab.

1999

– der Betrieb entwickelt sich weiter, die ersten industriellen Kühlräume werden installiert;

- man baut neue Produktionsgebäude, sowie eine Garage dazu;

- auf der interregionalen Messe «Felder von Zauralye» wird der Betrieb aus Chastoozerye mit einer goldenen Medaille «Für die Beherrschung von neuen Technologien» belohnt.

2000

– die Spezialisten von dem Betrieb beginnen an Messen, Forums uns Seminaren in Russland und in Europa teil zu nehmen

- im Herbst wird der erste Kutter installiert;

- die zusätzliche Clippmaschine sowie eine Eisanlage werden dazu gekauft;

- man installiert erste thermischen Anlagen

2001

– CWF findet den neuen Namen - „VELES“, zu Ehre einem slawischen Gott der Fülle und Fruchtbarkeit, des materiellen Wohlergehens und Viehgönners.


2002

– In Chastoozerye werden die internationalen Boxenspiele zum ersten Mal organisiert, an deren eine Mannschaft aus Kazakhstan teilnahm. Dieses Turnier wird zu einem Anstoß für die Durchführung der zukünftigen Weltcup mit der Teilnahme von Athleten aus ganz Russland, den USA, Polen, Deutschland, Frankreich, Belgien, Irland.

2003

– „Veles“ startet die Produktion von Rohwurst und Salami, sowie von Rohschinken. Die ersten Trocken- und Klimaräume warden zu diesem Zweck installiert.

2004

– nach der Reise von „Veles“-Chefs nach Spanien, beginnt der Betrieb eine neue Rohdelikatesse - Prosciutto – zu produzieren.

2005

– der Betrieb startet die Produktion von Convenience-Lebensmittel. In örtlichen Läden kann man Pelmenis, Mantys und Khinkalis von „Veles“ kaufen;

- der Betrieb startet die Meat-in-Meat Linie;

- im Februar auf dem internationalen Form „Fleischindustrie“ wird der Mitarbeiter von dem Betrieb „Veles“ Sergei Chistov als bester Fleischzerleger Russlands anerkannt. Diesen Titel bestätigt er noch mehrmals in der Zukunft, indem er auch das Qualifikationsniveau von den „Veles“-Mitarbeiter berühmt macht.

2006

– „Veles“ startet das eigene Produktionslabor, was es zuließ, die Produktionsqualitätskontrolle zu erhöhen;

- „Veles“ investiert in Generalreparatur von der Chastoozeryer Mittelschule. Da wurden die Klassenräumen rekonstruiert, die Kantine komplett neu ausgestaltet, die Sporthalle neu ausgerüstet.


2007

– in Chastoozerye wird der erste Stein zur Gründung des zukünftigen Doms von der Сhristusgeburt gelegt;

- man startet neue Produktionsserie - Würste und Würstchen für Kinder;

- der Betrieb „Veles“ bekommt die internationale Qualitätsurkunde – HACCP-Zertifikate;

- man beginnt mit dem Bau von dem logistischen Zentrum in der Stadt Kataisk;

- auf der internationalen Fachmesse IFFA in Frankfurt-am-Main bekommt die Produktion von „Veles“ 16 Medaillen, 11 davon waren Goldmedaillen.

2008

– 16 Einwohner von Zauralye machen sich auf den Weg nach Europa. Das ist ein Geschenk von „Veles“ für die Sieger einer großen Promo-Aktion. Die Kunden von „Veles“ besuchen nicht nur die Wurstheimet – Deutschland, sondern auch Österreich und Luxemburg.

2009

– die Besitzer von der Firma „Veles“ werden mit dem Titel „Zuverlässige Arbeitsgeber der Region “ausgezeichnet;

- man startet den Bau von der Sport- und Erholungsherberge „Yantarnyi“ in Temliakovo.

2010

– Am 7. Januar wird die erste Etage der Сhristusgeburtskirche eingeweiht;

- auf der internationalen Fachmesse IFFA in Frankfurt-am-Main, die in Mai stattfindet, bekommt die Produktion von „Veles“ 65 Medaillen, 53 davon - goldene. Der Betrieb bekommt auch den Pokal des absoluten Champions für die Qualität von seinen Waren;

- Das Labor von dem Betrieb „Veles“ wird für die technische Kompetenz akkreditiert. Ihr Ausrüstungsniveau ist als bestes in Ural anerkannt. Die Labormitarbeiter können alle Analysenarten von Rohstoff und fertigem Produkt machen;

- der erste Firmenladen von „Veles“ eröffnet sich in Kurgan;

- im September feiert der Betrieb sein 15-jähriges Jubiläum. In Chastoozerye wird ein großes Fest mit der Teilnahme von russischen Stars - Iulia Savicheva, Roma Zhukov, Vladimir Markin, Aleksey Glysin organisisert. Circa 10 Tausend Regionseinwohnern sind zu den Gästen von diesem Fest geworden.

2011

– im Juni auf einer Konferenz in Yekaterinburg präsentiert Aleksandr Iltiakov dem Vladimir Vladimirovitch Putin seine Geschäftspläne für den Bau von einer Schweinezuchtanlage in Chastoozerye. Im Herbst startet man schon mit der Projektrealisierung;

- Im August wirde feierlich der Denkmal von Georg dem Drachentöter gegenüber der Сhristusgeburtskirche eröffnet und eingeweiht;

- In September eröffnet sich der Kindergarten „Rodnichok“, deren Rekonstruktion unter der finanziellen Teilnahme von dem Betrieb „Veles“ durchgeführt worden ist.

2012

– Im Januar wird die Сhristusgeburtskirche in Chastoozerye eingeweiht. Sie wird zur ersten Steinkirche, die innerhalb von letzten 100 Jahren von Kurganer Gebiet gebaut worden ist;

- im Mai wird in Chastoozerye die Sportanlage eröffnet. Dieses Objekt wird zum neuen Sitz der Kindersportschule für den ganzen Bezirk. Hier treibt man zehn Sportarten, unter welchen Mini-Fußball, Basketball, Tennis, Leichtathletik, Boxen. Die Fläche der Halle, deren Boden mit speziellen Profibelag bedeckt ist, ist 741 Quadratmeter. Qualifikationsniveau der Trainer lässt es auch zu, die Kinder gut vorzubereiten. Im ersten Stock befindet sich Ring, Fitnesshalle und Arzt;

- im Sommer wird Boxenweltturnier für Veles Pokal in der Sportanlage „Veles“ in Chatoozerye durchgeführt mit der Teilnahme von Boxenweltlegende Nikolai Valuev. An diesem Turnier nehmen die Mannschaften aus Russland, den USA, Irland und Deutschland teil;

- im Oktober startet „Veles“ die Schweinefarm, wo mehr als 12 Tausend Marktschweine pro Jahr produziert werden können. Das Projekt wird nach der kanadischen Technologie der Schweinezucht betrieben. Das ist ein innovatives und intensiver Methode, die alle notwendigen Bedingungen der Schweinezucht während der ganzen Produktionszyklus versorgt;

- der Betrieb „Veles“ wird zum ersten fleischverarbeitenden Betrieb in Russland, der nach dem internationalen Lebensmittelsicherheitsstandard IFS zertifiziert worden ist.

2013

– Im Januar wird in Chastoozerye feierlich die Kunstkinderschule eröffnet, die unter der finanziellen Unterstützung von dem Betrieb „Veles“ renoviert worden ist. Da gibt es Abteilungen für klassische Gitarre, Blasinstrumente, Malerei und Choreographie.;

- im Juni eröffnet man die Bronzestatue „Russland“ auf dem Zentralplatz von Chastoozerye;

-ein Mischfutterwerk mit der Kapazität von 7 Tonnen Pellets pro Stunde wird in Chastoozerye eröffnet;

- der Betrieb „Veles“ organisiert das Fest „Handelstag“,an welchem 1500 Geschäften und Handelspartner der Firma teilgenommen haben;

- der Betrieb „Veles“ produziert die längste Wurst des Landes zu Ehre des 70-järigen Jubiläums von Kurganer Gebier, was in die Russlands Rekordbuch eingetragen worden ist. Das Fest des ersten russischen Wursterfolgs sammelt ca. 30 Tausend Zuschauer und endete mit dem Konzert der Rockband „Kipelov“, welches mehr als 2 Stunden dauert und auch von „Veles“ organisiert wird;

- die Brühwurst „Doktorskaia“ von „Veles“ wird als beste Wurst von Ural auf der Messe in Cheljabinsk anerkannt;

- eine Sportanlage „Veles“ wird in Kurgan eröffnet;

- man startet die Herstellung von dem neuen Produkt, und nämlich – von dem Dosenfleisch. Fleischkonserven aus Rind-und Schweinefleisch, Grütze mit Fleisch belegten führende Positionen auf dem entsprechenden Markt. In Chastoozerye startet man den Bau von dem Dosenfleischwerk.


2014

- der Betrieb „Veles“ organisiert das Neujahrsrennen in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar. An dieser Veranstaltung nehmen mehr als 800 Stadteinwohner teil;

- im Februar fand in der Erholungsherberge „Yantarnii“ die „Russlands Piste“, diese Wettspiele sammelten mehr als 3000 Sportler aus ganz Kurganer Gebiet;

- Nikolai Valuev nimmt an der neuen Promo-aktion für „Veles“ teil. Die Weltboxenlegende spielt die Rolle eines Fischers, eines Qualitätsexperten sowie eines großzügigen Enkels zu Gast bei Oma und Opa. Die Werbespots mit seiner Teilnahme werden auf den führenden regionalen TV-Sendungen gezeigt. Die Hauptaufgabe dieser Werbekampagne ist es natürlich, die Kunden noch einmal an hochwertige und leckere Produkte von „Veles“ zu erinnern. Zu ihrer Ergebnis wird jedoch noch eine Aktion „Wochenende mit Valuev“ in der Erholungsherberge „Yantarnii, wo fast 1000 Kunden zu den Teilnehmern eines Festes in der Gesellschaft von Nikolai Valuev wird;

- Im 3. Mikrorayon von Zaozerny öffnet sich der nächste „Veles“- Firmenladen. Er wird zur 11. Firmenladen in Kurgan;

- am 1. Juli findet die feierliche Eröffnung des traditionellen Boxenturniers für „Veles“-Pokal statt. Zu den Ehrengästen dieses sportlichen Ereignisses werden die berühmten Champions von Russland, der Welt und Olympischen Spielen - die Boxer Aleksandr Povetkin, Evgeny Tischenko, Evgeny Makarenko.

2015

- das Neujahrrennen in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar wird noch populärer und erweitert seine Geografie. Diesmal nahmen daran nicht nur die Einwohner von Kurgan, sondern auch von Chatoozerye und Shadrinsk teil. Nach der Meinung der Einwohner von Zauralyr wurde dieses Ereignis zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen in der Region;

- in Kurgan wurde die Erscheinungs-Kathedrale eingeweiht, die am Ufer des Flusses „Tobol“ gebaut wurde. Das schöne Ziegelgebäude mit einem Glockenturm ist innerhalb von nur 9 Monaten unter der finanziellen Teilnahme des Kulturministers der Russischen Föderation Vladimir Medinksii und der Besitzer des Betriebs „Veles“ gebaut worden;

- in Chastoozerye ist ein modernes Schizentrum eröffnet. Das zweistöckige Gebäude wird nicht nur zum Zentrum der Sportlervorbereitung, sondern auch zu einer Erholungsstelle für die Gebietseinwohner. Diese Skizentrale ist nur innerhalb von 2 Monaten unter der finanziellen Unterstützung von „Veles“ gebaut worden;

- in Chastoozerye wird die Dosenfleischproduktion mit der Leistung von 300 Dosen pro Minute gestartet. Alle Produktionsschritte - die Dosenfüllung, der Dosenverschluss, Sterilisation und Verpackung - sind da komplett automatisiert;

- „Veles“ eröffnet im 5. Mikroryaon von Zaozerniy in Kurgan einen Sportplatz. Da werden die Plätze für Volleyball und Basketball renoviert, die Open-air –sportgeräte installiert, moderne Einzäunung und Beleuchtung angelegt;

- zum ersten Mal organisiert man in Kurgan die Russlands Boxenmeisterschaft. Die Spiele, an deren fast 250 Athleten aus dem ganzen Land teilnehmen, unterstützt die Firma „Veles“;

- 15 „Veles“-Mitarbeiter besuchen die Wurstheimat – Deutschland. Diese Reise ist ein Geschenk von den Betriebsbesitzern an seine Mitarbeiter zu Ehre des 20-jährgen Jubiläums der Firma;

- in Zaozerny organisiert Veles ein neues Fest – den Tag des Sportlers. An der Veranstaltung nehmen rund 300 Einwohner von Kurgan teil. Da wird auch ein leichtathletisches Rennen organisiert;

- im September startet die Firma „Veles“ ein neues Objekt - das Kühllager. Die Kapazität des Betriebs – bis 2 Tausend Tonnen Rohstofflagerung pro Monat. Das Kühllager wird momentan nur für Fleischlagerung und -Versand benutzt;

- in Chastoozerye findet die feierliche Einweihung der Statue von russischem Feldherren Aleksandr Nevsky. Die Bronzenkomposition wird bei der Einfahrt ins Dorf installiert. Die Denkmaleröffnung verbindet man mit dem 20-jährigen Jubiläum von „Veles“.

2016

- Das Neujahrrennen zieht  nach Zaozerny um. In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar findet diese sportliche Veranstaltung zum ersten Mal in der Sportanlage „Veles“ statt. An dem Rennspiel nehmen mehr als 1500 Einwohner von Kurgan teil. Das Sportfest wird mit Konzert, Neujahrfeuerwerk und Geschenken von „Veles“ fortgesetzt;

- Veles eröffnet ein Express-Café auf dem Territorium von seiner Sportanlage in Zaozernyi. Da gibt es heißes Frühstücksmenü, Business-Lunches, sowie verschiedene Gerichte aus Produkten von „Veles“. Das ist schon das zweite Café von Veles in Kurgan. Ab und zu werden hier kulinarische Kämpfe, Meisterklassen vom Chef, sowie Kinderfeste organisiert;

- im Februar finden in Chastoozerye die Skispiele für Preise von dem Fleischkombinat „Veles“ statt. Diese Veranstaltung gibt den Anstoß für die Durchführung der traditionellen Skistafetten unter den Betriebsmitarbeitern. Für die Durchführung von Skispielen ist eine beleuchtet Profipiste vorbereitet. Während der Winterperiode werden sogar mehrere Skispieletappen durchgeführt;

- im März werden die Fleischzerleger von „Veles“ Anton Karmatskikh und Mikhail Evdokimov als beste Zerleger im Uraler Föderativen Bezirk im Rahmen der professionellen Wettbewerbs „Wir preisen die Zerleger“! anerkannt;

- im Mai bekommen die “Veles”-Produkte den Hauptpokal vom internationalen Qualitätswettbewerb für Wurst und Schinken IFFA-2016 in Frankfurt-am-Main. 8 verschiedene Produkte von „Veles“ wurden von den führenden Fleischspezialisten aus Deutschland verkostet. Als Ergebnis bekommt „Veles“ 8 Medaillen– 5 davon Gold, 2 Silber und eine Bronze. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb und der Sieg daran zeugen von der hohen Qualität der hergestellten Produkte!

- im Juli organisiert „Veles“ das traditionelle Veles-Pokal-Turnier, an welchem die Mannschaften aus Sverdlovsker, Ornburger, Tyumener und Kurganer Gebieten teilnahmen. Circa 150 Athleten sind im Ring von der Chastoozeryer Sportanlage gewesen;

Auf der Sport-und Erholungsherberge „Yantarnii“ wird mal wieder im Juli das Fest „Handelstag“durchgeführt. Mehr als 2000 Handelspartner aus Kurganer, Tyumener, Sverdlovsker Gebiten, sowie aus Novosibirsk und Irkutsk nehmen daran teil;

- Veles ist der Generalpartner der Veranstaltung „Der Geburtstag der Stadt“ und organisierte für die Stadteinwohner ein großzügiges Konzert von dem vokal-instrumentalen Ensemble „Pesnyari“, dem Popstar Roma Zhukov und der Rock-Band „Kipelov“. Das Fest hat mehr als 40 Tausende Gäste gesammelt;

- die Firma „Veles“ unterstützt das Geburtstagfeiern von der Stadt Schadrinsk und schenkt deren Einwohnern den Auftritt von russischen Schauspielern Viktor Saltykov und Yurii Galtsev;

- im August organisiert die Firma „Veles“ mal wieder den Sportlertag in Zaozernyi. Im Rahmen dieses Sportfestes werden ein leichtathletischer Lauf für „Veles“-Preise, das Bestehen von den Normen der Bereitschaft zur Arbeit und Landesverteidigung, Fußballspiele sowie Schauauftritte von Boxern, Gymnasten, Akrobaten, Fußballspielern, Karatekas durchgeführt;

- im September startet „Veles“ die zweite Schweinefarm. Die Objektkapazität – bis 15 000 Schweine pro Jahr. Mit dem Start von diesem Objekt begint die Arbeit des selektionsgenetischen Zentrums für Schweinezucht. Seine Hauptaufgabe ist die Versorgung des Betriebs „Veles“ und sogar des Inlandsmarktes mit hochwertigem Schweinefleisch;

- am 3. Oktober eröffnet man in Chastoozerye ein Denkmal zur Ehre des russischen Dichters und Publizisten Sergey Esenin. Die Höhe der Skulptur ist 2,5 Meter, zusammen mit Postament ist das Denkmal 4 Meter hoch. Das Bronzemonument ist am Ufer von See Martynovo neben der Gottesercheinungskirche installiert worden;

- am 10. Oktober wird im Dorf Chastoozerye die erste Trauungskapelle in Kurganer Gebiet eingeweiht, die Kapelle von den heiligen Großfürsten Peter und Fevroniia. Die Gebäudehöhe zusammen mit Kreuz ist 21 Meter, der Innendurchmesser – 16 Meter. Die Kapelle ist innerhalb von nur 2 Monaten gebaut. Das Einweihungszeremoniell wird von dem Metropoliten von Kurgan und Belozerye, der Eminenz Joseph gehalten;

- in Chastoozerye wird eine Töpferei eröffnet, Alles was notwendig ist, ist da vorgesehen: Öfen für Tondarren, Töpferscheiben, sogar ein spezielles Mikroklima für Tontrocknung.